RheinEnergie Fotowettbewerb
Kölner Lichter 2016

Unter den vielen Top-Ereignissen, die Köln in diesem Jahr zu bieten hat, stehen die Kölner Lichter im Sommer ganz oben auf der Rangliste. Der Event ist der reine Augenschmaus und was liegt da näher, als einen Fotowettbewerb gemeinsam mit der RheinEnergie AG, der Koelnmesse und der in Köln stattfindenden photokina (20.-25.09.2016) zum Thema "Kölner Lichter" durchzuführen. Präsentiert wird der RheinEnergie Fotowettbewerb von der Kölnischen Rundschau.

Im vergangenen Jahr erreichten uns über 700 Einsendungen. Aus dieser großen Bilderauswahl suchte eine Jury insgesamt 13 Fotos aus, die dann in einem Foto-Jahreskalender 2015 abgedruckt wurden. Auch in diesem Jahr werden die schönsten Fotos für die Neuauflage des Kölner Kalenders verwendet.

Machen Sie mit, fangen Sie alles rund um die Kölner Lichter mit Ihrer Kamera ein. Hierbei muss es sich nicht unbedingt um ein reines Feuerwerksfoto handeln, vielmehr ist alles gefragt, was zum Thema "Kölner Lichter" abgelichtet werden kann. Das Foto muss jedoch bei der Veranstaltung 2016 aufgenommen worden sein.

Den Gewinnern des Wettbewerbs winken attraktive Preise:

1. Preis

Eine spiegellose Systemkamera Sony Alpha 6000/ Objektiv 16-50 SET inkl. 16 GB Speicherkarte

2. Preis

Eine Apple Watch mit eloxiertem Alugehäuse

3. Preis

Ein Samsung Galaxy S 5 mini

4. - 100. Preis

Je einen Fotokalender 2017 mit den Siegerfotos der Kölner Lichter 2016


Die 13 Siegerbilder aus dem Jahr 2015 finden Sie unter dem Link "Rückblick - Bildergalerien".

Viele schöne und aktuelle Bilder aus den Fotowettbewerben verwenden wir auch auf dieser Internetseite.

Über den Fotowettbewerb

Der RheinEnergie Fotowettbewerb findet seit dem Jahr 2007 jährlich statt und die Fotos werden von einer Fachjury ausgewählt. Die Gewinnerbilder werden dann unter der Rubrik "Rückblick - Bildergalerien" veröffentlicht.

Teilnahmebedingungen 2016

Auf unserer Internetseite www.koelner-lichter.de stellen Sie selbst Ihre besten drei Fotos ein und gewinnen mit etwas Glück einen der tollen Preise.

Nur über diesen Weg ist die Teilnahme am Wettbewerb möglich. Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Zusendungen per Mail oder Post bearbeiten und in den Wettbewerb aufnehmen können.

Einsendeschluss ist der 05.08.2016. Bis zu diesem Tag müssen Sie Ihre Bilder auf unserer Internetseite selbständig eingestellt haben.

Im August tritt eine Fachjury zusammen, die die Gewinnerfotos auswählt und bekannt gibt.

Ihre eingestellten Fotos werden dann zukünftig in unserer Bildergalerie für jeden einsehbar veröffentlicht.

Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit bis zu drei Bilder von der Veranstaltung Kölner Lichter in unser Fotoalbum auf der Homepage www.koelner-lichter.de aufzuladen. Bitte beachten sie die schriftlichen Anweisungen.

Diese Bilder werden sofort im Internet veröffentlicht! Aus allen für den Fotowettbewerb 2016 geladenen Bildern wählen wir im kommenden August maximal 13 Motive aus, um diese in unserem Kölner Lichter Kalender 2017 zu veröffentlichen. Für den Fall, dass wir eines Ihrer Bilder im Jahreskalender 2017 veröffentlichen, erhalten Sie selbstverständlich nach Fertigstellung, einen Kalender zugeschickt.

Viel Spaß beim Bildermachen und Toi, toi, toi beim RheinEnergie Fotowettbewerb!

Wichtiger Hinweis für Teilnehmer am Fotowettbewerb

Jeder Teilnehmer räumt dem Veranstalter die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nuzungsrechte einschließlich dem Recht zur Bearbeitung an den eingesandeten Bilder für den RheinEnergie Fotowettbewerb, die Berichterstattung darüber (unabhängig davon, in welchen Medien, also u. a. Print und Online), die Öffentlichkeitsarbeit des und für den Fotowettbewerb (inkl. Preisverleihung), die Erstellung von Karten, Einladungen, Ausstellungen, Plakaten, Veranstaltungsprospekten und sonstiger Drucksachen sowie die Nutzung auf unserer Internetseite www.koelner-lichter.de ein.


Leverkusen, den 03.03.2016

Änderungen vorbehalten

Anmeldung nicht mehr möglich

Partner des Fotowettbewerbes

RheinEnergie AG
 
photokina 20.09.-25.09.2016
 
Koelnmesse
  
Kölnische Rundschau